Impfung - was ist eine Impfung wirklich? Impfen lassen oder nicht impfen lassen. Presseverteiler - PR Artikel kostenlos veröffentlichen. Pressemitteilungen schreiben lassen, Marketing Pressemeldungen erfolgreiche Werbung dank Presse-Verteiler

Impfung ist Trend. Als Disskussionsthema. Aber: Was ist eine Impfung? Wie kann man sich impfen lassen? Hier erfahren Sie, was bei Impfungen – aktive und passive Immunisierung vor sich geht.

Impfungen

Artikel – keine Pressemeldung

Gastartikel – Thema Gesundheit

Impfung als Aktive Immunisierung:

Antigene, d. h. abgetötete oder abgeschwächte Erreger oder Teile des Erregers bzw. Toxoide werden dem Patienten gespritzt. Der Patient beantwortet diese „Infektion“ mit der Bildung von Antikörpern und Gedächtniszellen, die ihm im Fall einer späteren Ansteckung mit diesem Erreger einen Schutz vor Erkrankung liefern.

Der Schutz kann lebenslang anhalten,

meist jedoch muss er nach einigen Jahren durch eine erneute Impfung wieder aufgefrischt werden („boostern“).

Voraussetzung für den Impferfolg ist, dass der Patient über ein funktionierendes Immunsystem verfügt, das diesen Schutz aufbauen kann. Daher gilt, dass bereits erkrankte Personen nicht aktiv immunisiert werden können.

Impfung - was ist eine Impfung wirklich? Presseverteiler - PR Artikel kostenlos veröffentlichen. Pressemitteilungen schreiben lassen, Marketing Pressemeldungen erfolgreiche Werbung dank Presse-Verteiler

Impfung als Passive Immunisierung:

Antikörper aus Spenderblut oder von Spendertieren werden einem (vermutlich) infizierten Patienten gespritzt. Der Patient erhält dadurch einen sofortigen Schutz vor einer Erkrankung.

Die Antikörper binden bereits eingedrungene Antigene und machen sie unschädlich.

Spätestens nach einigen Wochen sind die Antikörper jedoch abgebaut und der Schutz ist nicht mehr vorhanden, da keine Gedächtniszellen gebildet wurden. Daraus ergeben sich die Nachteile dieser Methode. Die Schutzwirkung besteht nur kurzfristig und ist auch nicht immer absolut.

Vieles hängt vom Zeitpunkt der Impfung ab:

Haben sich die Erreger bereits vermehrt, kommt die passive Immunisierung u. U. zu spät. Die Gewinnung von Antikörpern aus Spenderblut birgt ein – wenn auch geringes – Risiko der Übertragung unerwünschter Infektionserreger. Bei der Gewinnung aus Tierblut besteht ein hohes Risiko für allergische Reaktionen. Die passive Immunisierung ist folglich nur in Ausnahmefällen sinnvoll.

https://pr-artikel.deBesonderheiten bei Impfungen

Mehrfachimpfung.

Imfungen Gesundheit Pressemeldungen, Pressemitteilungen schreiben lassen, Gastartikel www.pr-artikel.de Impfungen, Schutz vor Krankheiten, Gesundheit, Medizin und Forschung im Kampf gegen KrebsVor allem bei Säuglingen versucht man, die Zahl der Injektionen möglichst gering zu halten, daher werden die meisten Impfstoffe kombiniert verabreicht.

Beispiel:

  • MMR (Masern, Mumps, Röteln) oder
  • Tetanus
  • Diphterie
  • Hepatitis B
  • Kinderlähmung und
  • HiB

als Fünfachkombination in einer Spritze.

Simultanimpfung.

Wenn der Patient einen Sofortschutz braucht und gleichzeitig einen Eigenschutz aufbauen soll, so wird gleichzeitig (simultan) aktiv und passiv geimpft. Dies ist vor allem bei Tetanus der Fall, wenn nach Verletzungen nicht bekannt ist, ob der Patient über einen ausreichenden Schutz verfügt. In diesem Fall wird Tetanusimmunglobulin (Tetagam) zur passiven Immunisierung gleichzeitig mit der aktiven Impfung mit Tetanustoxoid (Tetanol) verabreicht, aber an verschiedenen Körperstellen, z. B. in den rechten und linken Gesäßmuskel.

 

Impfkalender

Es gibt in Deutschland seit Abschaffung der Pockenschutzimpfung im Jahr 1975 keinerlei Pflichtimpfungen mehr. Bei den durchgeführten Impfungen handelt es sich um empfohlene Schutzimpfungen, die die STIKO (ständige Impfkommission am Robert-Koch-Institut) festgelegt

Indikationsimpfungen.

Diese werden nur für bestimmte Personengruppen empfohlen.

Dazu gehören die Reiseimpfungen bei Auslandsreisen, z. B. gegen

  • Cholera
  • Typhus
  • Hepatitis A
  • Gelbfieber

Die Kosten muss der Patient selbst tragen. Impfempfehlungen für eine Grippeimpfung gibt es für alle Menschen über 60 Jahre und solche mit Vorerkrankungen des Herz-Kreislaufsystems oder der Atmungsorgane. Das gleiche gilt für Pneumokokkenimpfungen.

Die Impfung gegen FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) wird für Bewohner von Regionen empfohlen, in denen der Erreger in den Zecken häufig vorkommt.

  Werbung

Impfungen und ImmunsystemSuperfoods können das Immunsystem stärken.

Hempmate CBDust Renew

enthält

  • Hanfpulver (mit natürlichem Cannabidiol-Gehalt)
  • Bio-Açaipulver 20%
  • Bio-Brennnesselpulver 10%
  • Bio-Löwenzahnpulver 10%
  • Bio-Schafgarbenpulver 10%
  • Bio-Chlorellapulver

Impfungen in der Diskussion

In Deutschland herrscht eine gewisse Impfmüdigkeit. Argumente gegen Impfungen sind z. B., das man gegen „harmlose“ Kinderkrankheiten impfe. Andere meinen, dass ein gesundes Immunsystem ausreichend vor Infektionen schützt -, oder – das schwerwiegendste Argument -, dass Impfschäden durch den Impfstoff selbst zu befürchten seien. Dagegen lässt sich folgendes anmerken:

Die Kinderkrankheiten, gegen die geimpft wird, sind keineswegs harmlos. Bei Ungeimpften besteht ein hohes Risiko an Folgeschäden (z. B. Enzephalitis durch Masern) und Todesfällen (z. B. bei der Hämophilus influenzae B-Meningitis).

Antibiotische Therapie ist bei Virusinfekten wirkungslos und kommt bei bakteriellen Infekten, bei denen die Erreger Gifte bilden, meist zu spät (z. B. bei Diphterie und Tetanus).

Die meisten Impfungen werden gut vertragen,

da nur gesunde Personen geimpft werden sollen. Etwas erhöhte Temperatur und Schmerzen an der Einstichstelle sind möglich. Schwerwiegende Impfschäden gibt es nur selten. Der Arzt, der die Impfung durchführt, ist zur Aufklärung verpflichtet.

Alle Angaben ohne Gewähr.

Gastartikel, urheberrechtlich geschützt.

nächster Artikel: Superfoods Liste 1 – Nährstoffmangel vorbeugen

Link zu dieser Seite:

https://pr-artikel.de/impfung-gesundheit-trend/

Presseverteiler für Artikel PR. Nutze unseren Presseverteiler kostenlos für Deine Pressemitteilungen. Topthema: CBD Öl kaufen - Bayern Marketing Resindenzgarten und Dominic vom-Residenz-Garten sind eingetragene Marken.
Presseverteiler für Artikel PR. Nutze unseren Presseverteiler kostenlos für Deine Pressemitteilungen. Topthema: CBD Öl kaufen - Bayern Marketing Resindenzgarten und Dominic vom-Residenz-Garten sind eingetragene Marken.